Arbeitgeber-Konkurs

Befindet sich der Arbeitgeber im Konkurs oder in einem Nachlassverfahren, so ist beurteilungsrelevant, ob

  • die finanziellen Leistungen aus einem Sozialplan bereits erbracht sind, und zwar
    • innerhalb der sog. „Frist suspecte“ gemäss konkursrechtlichem Anfechtungsrecht (SchKG 285 ff.) » Aktivanspruch (> Konkursinventar / Geltendmachung durch Klage notwendig)
    • ausserhalb der sog. „Frist suspecte“gemäss konkursrechtlichem Anfechtungsrecht (SchKG 285 ff.) » kein Rückforderungsanspruch.
  • die finanziellen Leistungen aus einem Sozialplan noch nicht erbracht sind, und zwar
    • innerhalb der sog. „Frist suspecte“ gemäss konkursrechtlichem Anfechtungsrecht (SchKG 285 ff.) » Passivanspruch (» Kollokationplan / Abweisung des Anspruchs durch Kollokationsverfügung; spez. Anspruchserledigung (KVo 63), falls der Anspruch vor Konkurseröffnung über die Arbeitgeberin eingeklagt wurde)
    • ausserhalb der sog. „Frist suspecte“ gemäss konkursrechtlichem Anfechtungsrecht (SchKG 285 ff.) » Passivanspruch (» Kollokationplan / Zulassung des Anspruchs, sofern und soweit der Anspruch nicht bereits verjährt ist; spez. Anspruchserledigung (KVo 63), falls der Anspruch vor Konkurseröffnung über die Arbeitgeberin eingeklagt wurde).

» www.arbeitgeber-konkurs.ch
» www.insolvenzentschaedigung.ch
» www.arbeitslosenentschaedigung.ch

Drucken / Weiterempfehlen: