Verhandlung(en)

Erst wenn eine Auslegordnung zur Ausgangslage gemacht ist, können tragfähige Lösungen für eine Win-Win-Situation gesucht und gefunden werden.

In der Regel macht es Sinn, dass der Arbeitgeber den Sozialpartnern einen akzeptablem Vorschlag unterbreitet. Die Erfahrung zeigt, dass die Sache sonst nur teurer wird:

  • Streik/Arbeitsniederlegung
  • Verspätungskosten
    • Konventionalstrafen
    • fortlaufende Fixkosten ohne Erlöse
  • Kostenfolgen
    • vs. Lieferanten/Dienstleistern
    • vs. Abnehmern/Kunden
  • Imageschaden / Publizität
  • Nachbesserungskosten
  • Beraterkosten während langer Sozialplan-Verhandlungen.


Drucken / Weiterempfehlen: